STREUSALZ offene Turnhallen

Die Idee der Offenen Turnhallen ist eine ganz einfache: Wir brauchen Platz um uns zu bewegen!

Es werden Räume geöffnet , wo junge Menschen die Möglichkeit haben, sich auszutoben. Ohne Programm, ohne Druck, ohne Zwang. Im Gegenteil: hier haben junge Menschen in Salzburg die Möglichkeit sich zu bewegen. Der Spaß steht im Vordergrund. Ob dabei Fussball, Basketball oder Volleyball gespielt wird, ob man fangen spielt oder Ball über die Schnur ist gleich lustig. Es gab schon Tanzworkshops, Parkour Training und vieles mehr. Je nachdem, was Jugendliche wollen bieten die Offenen Turnhallen Platz für Ideen.

Hallenaktion

Was steckt dahinter? STREUSALZ!

Gerade im Winter, wenn es draußen kalt und nass ist, wird es wichtig, dass man sich bewegen kann. Bei den vielen Stunden in der Schule und/oder in der Nachmittagsbetreuung braucht man einen Ausgleich. Laufen, Toben, Spielen, Bewegung. Streusalz, das mobile Jugendförderprojekt in Salzburg, öffnet in jedem Salzburger Streusalz-Stadtteil mindestens einmal in der Woche eine Turnhalle. Darin können junge Menschen das tun, wonach ihnen der Sinn steht.

Streusalz

Offene Turnhallen im Jahr 2015/2016

Lehen
NMS Lehen, Siebenstädterstraße 34
Montag 18:30-19:45 Freitag 19:00-21:00
Maxglan
NMS Maxglan 1 , Pillweinstraße 18
Freitag 20:00-21:30
Taxham
SPZ Anna Bertha Königsegg Schule, Peter Pfenniger Straße 45
Dienstag 18:00-20:00
St. Andrä
Campus Mirabell, Hubert Sattler Gasse 4
Freitag, 17:00-20:00
Liefering
VS Liefering, Laufenstraße 50
Dienstag, 20:00-21:30
Itzling
HTL Itzling, Itzlinger Hauptstraße 30
Mittwoch  und Freitag 19:00-21:45
Nonntal Play Night
Sportzentrum Mitte, Ulrike Gschwandtner Straße 6
Freitag 21:30-22:45

Partizipation wird groß geschrieben!

In den Offenen Turnhallen können junge Leute aktiv bestimmen, was sie machen wollen. Wir richten uns nach den Wünschen und Interessen der Jugendlichen. Bei unterschiedlichen Wünschen suchen wir immer einen Kompromiss: entweder es wird abgestimmt, welches Spiel zuerst gespielt wird (demokratische Prozesse) und eine Reihenfolge vereinbart. Oder die Halle wird geteilt und alle spielen nebeneinander. Dabei sind der Respekt vor den anderen und deren Wünsche sowie aufeinander Rücksicht nehmen Grundprinzipien, die eingehalten werden.20130614_170918

Fair Play ist klar!

In den Offenen Turnhallen können alle mitmachen, die zwischen 12 und ca. 18/20 Jahren alt sind. Es gelten Fairplay-Regeln: Respekt vor den anderen, Aufeinander Rücksicht nehmen, kein Alkohol, keine Zigaretten, kein Müll  in den Turnhallen. Keine rassistischen, sexistischen, homophoben oder diskriminierende Fouls gegen andere Jugendliche.
Wir sind Gast in den Turnhallen – man darf sich in dieser Zeit nicht im Schulgebäude selbstständig auf die Suche nach spannenden Ecken machen.
Wer sich nicht an die Regeln hält, kann von den Streusalz-Mitarbeiter/inn/en der Turnhalle verwiesen werden.76435_10152305762060297_1693854339_n

Leave a Reply