Tour de Graffiti – Salzburgs Salzwände

Hallo Leute,

am Donnerstag machte ich mich mit Daniel  (ein anderer Praktikant) auf den Weg zu den legalen Graffiti Wänden Salzburgs um diese zu fotografieren, wobei ich gleich vorwegnehmen muss, dass ich was Graffiti anbelangt sehr verwöhnt bin, da man es doch an fast jeder Ecke in Wien wahrnehmen kann. Also ohne irgendwelche Erwartungen schwangen wir uns auf unsere E-Bikes, einen Stadtplan im Handgepäck und fuhren los.

Gleich bei unserem ersten Halt (bei der Unterführung am Rudolfskai) wurde mir klar, dass ich mich getäuscht hatte was die Qualität der Graffitis anbelangt, welche sich als weitaus höher darstellte als erwartet. Zwischen den eher langweiligeren Schriftzügen befinden sich teilweise richtig tolle Bilder. An dieser Stelle muss ich ein großes Lob an die Salzburger Graffiti Szene aussprechen.

salzwand staatsbrücke mozart1Nach und nach klopften wir einen Platz nach dem anderen ab, wobei ich sagen muss, dass der mit Abstand beste Spot die Unterführung in der Alpenstraße ist. Dieser bietet in einer düsteren „Unterführungsatmosphäre“ eine riesige Fläche zum sprühen.

Nachdem wir uns einen guten Überblick gemacht hatten und alles genauestens fotografiert haben, fuhren wir kurz ins Lepi, wo ja unsere Befragung bezüglich Zufriedenheit der Anbindung stattfindet,  um ein Foto für die Presse zu machen. Danach schauten wir noch kurz in da JUZ in Lehen wo ja an diesem Tag der neue Bolzkäfig eröffnete. Wir befragten einige Kinder wie sie ihre Lebenssituation in Lehen einschätzen, machten dann noch Fotos mit ihnen und fuhren dann letztendlich wieder zurück ins Schloss Mirabell.

IMG_6486

Zusammenfassend muss ich sagen das es mein bisher tollster Tag im Praktikum war, da ich sehr gerne Rad fahre, es liebe draußen unterwegs zu sein und durchaus Begeisterung für Graffiti aufbringen kann. Außerdem bekam ich sehr tolle Gegenden Salzburgs zu sehen die ich davor noch nicht kannte.

Leave a Reply